Weiteres Feedback zur Wertanalyse

Wert­ana­lyse-Feed­back | Wei­tere Erkennt­nisse und Aus­wir­kungen von Füh­rungs­kräften, Auf­trag­ge­bern und Mit­ar­bei­tern nach Durch­füh­rung von Wert­ana­lyse-Pro­jekten und ‑Trai­nings.

Wertanalyse-Feedback von denen, die es wissen müssen

Mehr Miteinander statt Gegeneinander

Das Ver­ständnis der Team­mit­glieder für­ein­ander steigt. Die fach­lich geprägte Sicht­weise und Argu­men­ta­tion von Kol­legen wird ver­ständ­li­cher und in Bezie­hung zur eigenen Posi­tion gesetzt. Ein Sach­ver­halt wird ganz­heit­lich wahr­ge­nommen, ver­standen und akzep­tiert.

Aussagefähige Kosteninformationen zählen

Die Bedeu­tung aus­sa­ge­kräf­tiger und zuver­läs­siger Kos­ten­grund­lagen wird oft schmerz­lich deut­lich – und zum Start­punkt für zukünftig pra­xis­ge­rechter auf­be­rei­tete Kos­ten­in­for­ma­tionen. Mängel bei den zur Ver­fü­gung ste­henden Infor­ma­tionen werden offen­sicht­lich und besei­tigt.

Teamarbeit motiviert

Die Erfah­rung, dass harte Arbeit auch Spaß machen und zu gemeinsam getra­genen Ergeb­nissen führen kann, über­zeugt. Neben der Aner­ken­nung der Leis­tungen ein­zelner wird das Poten­tial gegen­sei­tiger Unter­stüt­zung und Anre­gung erlebt.

Sich Zeit nehmen lohnt

Sich anfangs bewußt Zeit nehmen für die detail­lierte Ana­lyse der Aus­gangs­si­tua­tion und For­mu­lie­rung der Pro­jekt­ziele macht sich bezahlt – in Form rascherer Pro­jekt­ab­wick­lung ohne auf­wen­dige Kurs­kor­rek­turen auf­grund man­gel­hafter Vor­ar­beiten.

Projekte strahlen positiv aus

In vielen Fällen zeigte sich, daß ein Pro­jekt positiv auf das Umfeld aus­strahlt. Häufig erkenn­bare Fol­ge­wir­kungen sind bes­sere Kom­mu­ni­ka­tion im Unter­nehmen, die kon­se­quen­tere Argu­men­ta­tion aus Kun­den­sicht und eine bewuß­tere Berück­sich­ti­gung von Kosten- und Qua­li­täts­ein­flüssen bei Ent­schei­dungen.