Die 10 Charakteristika der Wertanalyse

Die 10 Wert­ana­lyse-Cha­rak­te­ris­tika wurden erst­mals 1987 von drwjs in einer Bro­schüre des WIFI-ZWA (Zen­trum Wert­ana­lyse im Wirt­schafts­för­de­rungs­in­stitut der Bun­des­kammer der gewerb­li­chen Wirt­schaft in Wien) veröffentlicht.

Die Wertanalyse-Charakteristika prägen

Sie beschreiben, was Wert­ana­lyse im Kern prägt – und sie prägen sich einem auch ein.

Aus­löser für die Bro­schüre war die immer wieder gestellte Frage:

Was genau ist Wertanalyse?

  • 1. Ganz­heit­liche Betrachtung,

  • 2. Inter­dis­zi­pli­näre Team­ar­beit,

  • 3. Fokus auf Funk­tionen und Kosten,

  • 4. Struktur durch Arbeits­plan,

  • 5. Eigen­stän­dige Pro­jekt­ar­beit,

  • 6. Anwen­dungs­neu­traler Einsatz,

  • 7. Mess­bare Ziel­vor­gaben,

  • 8. Pro­jekt­op­ti­mierte Infor­ma­ti­ons­ver­ar­bei­tung,

  • 9. Wert­schät­zung des Ein­zelnen und

  • 10. Ein­satz von Krea­ti­vi­täts­tech­niken.

Mitt­ler­weile haben sich diese Cha­rak­te­ris­tika in der Wert­ana­lyse-Szene etabliert.