Wertanalyse

Wertanalyse ist eine mäch­tige Methode um „unnö­tige Kosten” zu eli­mi­nieren, hart­nä­ckige Probleme zu lösen und die Leistungsfähigkeit orga­ni­sa­to­ri­scher Einheiten zu stei­gern.

Gratulation den Unternehmen, die sie nutzen.

Aber auch denen, die es sich leisten können, die Wertanalyse nicht zu nutzen.

Wertanalyse im Überblick

Projektarbeit

Wertanalyse ist Projektarbeit, durch die Aufgaben bewäl­tigt und Probleme gelöst werden. Die Mitglieder des Wertanalyse-Teams stammen aus jenen Fachbereichen, die von der Aufgabe oder dem Problem betroffen sind.

Informationen

Durch einen Arbeitsplan struk­tu­riert werden Informationen beschafft, mit­ein­ander ver­knüpft und aus­ge­wertet. Abgeleitete Erkenntnisse und Entscheidungen prägen den Ablauf des Projektes. In Workshops werden die Informationen ver­ar­beitet, Ideen und Lösungsansätze ent­wi­ckelt und jetzt­end­lich Maßnahmen fest­ge­legt. Deren Ausarbeitung erfolgt in der Zeit zwi­schen den Workshops. Über Umsetzung oder Abbruch ent­scheidet das WA-Team in den Workshops.

Maßnahmen

Maßnahmen sind das Ergebnis der Projektarbeit. Deren Umsetzung bestimmt über den Erfolg des Projektes und den Grad der Zielerreichung. Ohne Umsetzung der Maßnahmen gibt es keinen Projekterfolg.

Wertsteigerung

Wertsteigerung ist dabei das Leitziel, wobei unter Wert das Verhältnis von Nutzen zu Aufwand ver­standen wird. Wert läßt sich wie­derum unter­scheiden in Gebrauchs- und Geltungswert.