Zusammenarbeit

Jede Zusammenarbeit von einem Unternehmen und drwjs ver­läuft anders, abhängig von den Charakteristika des Unternehmens, dem Arbeitsthema und den mit­wir­kenden Personen.

Und den­noch lassen sich typi­sche Phasen erkennen und beschreiben.

Typische Phasen der Zusammenarbeit

  • Orientierungsgespräch ... [Zusammenarbeit prüfen]

    ... zur Klärung der Ausgangssituation, Zielsetzung und mög­li­chen Vorgehensweise und zur Prüfung einer all­fäl­ligen Zusammenarbeit.

  • Abstimmungstreffen ... [Ablauf kon­zi­pieren]

    ... zur Entwicklung eines gemein­samen Projektverständnisses und zur Festlegung des wei­teren Vorgehens.

  • Projektdefinitions-/Projektklärungsworkshop ... [Erfolgsgrundlagen schaffen]

    ... zur Erfassung aller pro­jekt­re­le­vanten Details und Festlegung der Ziele und des wei­teren Vorgehens in einem erwei­terten Kreis.

  • Projekt-/Workshopmoderation ... [Lösungen ent­wi­ckeln]

    ... zur ziel­ge­rechten Situations- und Problemanalyse und Entwicklung ganz­heit­li­cher Lösungskonzepte.

  • Qualifizierungs-/Coachingworkshops ... [Kompetenz aus­bauen]

    ... zur unter­neh­mens- und pro­jekt­be­zo­genen Prozeßreflexion und Steigerung der fach­li­chen, metho­di­schen und sozialen Kompetenz.

  • Maßnahmencontrolling ... [Ziele errei­chen]

    ... zur wirk­samen Umsetzung der Ergebnisse und situa­ti­ons­ge­rechten Lösung von Umsetzungsschwierigkeiten.

„Sich Zeit nehmen für ein Gespräch“, gemeinsam klären, „worum es wirk­lich geht“ und „Lösungen ent­wi­ckeln, die funk­tio­nieren“ sind einige Leitsätze, die drwjs dabei seit vielen Jahren leiten.

Basis:
https://www.drwjs.com/beratungsphasen.htm